facebook logo

Aktuelles

Mit Bewegung zum Erfolg

Einladung zum kostenfreien Workshop

Erfahren Sie mehr über das spezielle Bewegungsprogramm Brain & Body Fit

19.00 Uhr, 16. Januar 2019 ... [mehr]

Ist ARTHROSE heilbar?

Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden

Hohe Lebensqualität bei guter Gesundheit ist keine Frage des Alters.

19.30 - 21.00 Uhr
11. März 2019 ... [mehr]

INTUITIVE MASSAGE

... einfach nur "SEIN"

Diese Form der Massage bietet Ihnen die Gelegenheit, den Kontakt zum eigenen Körper wiederaufzunehmen.

[mehr]

blog

08. Mai 2015

Die gefesselte Gesundheit

Verspannte Muskeln und Faszien nehmen uns unsere Bewegungsfreiheit

Wir freuen uns, Ihnen heute wieder einen Gastbeitrag von Dr. Petra Bracht zum Thema „Faszien“ präsentieren zu können:

blog

Seit einigen Jahren tut sich viel in der Faszien-Forschung. Durch die von uns entwickelte neue Schmerztherapie bin ich darin sehr involviert und zugleich begeistert, wie modernste Forschung des Bindegewebes, aus dem die Faszien bestehen, völlig neue Zusammenhänge entdeckt. Durch sie können wir nachvollziehen, warum das neue Schmerzverständnis die Frage nach Schmerzentstehung beantworten kann und bisher nicht für möglich gehaltene Wirkungen erzielt.

Das Erklärungsmodell der Schmerzen beschreibt, dass die meisten Schmerzzustände durch zu hohe Zugspannungen in Muskeln und Faszien entstehen. Knorpel der Gelenke und Wirbelsäule werden dadurch zu hoch belastet. Um Verschleiß zu verhindern, stoppt der Körper durch vom Gehirn erzeugte Schmerzen schädigende Bewegungen. Muskeln, welche die Bewegungen erzeugen, bestehen aus vielen parallel verlaufenden Muskelfasern. Jede dieser Fasern, Faserbündel und letztendlich der ganze Muskel sind von Faszienschläuchen umhüllt, die an den Enden der Muskeln zusammenlaufen und die an den Knochen befestigten Sehnen bilden. Muskel und Faszie bilden also eine untrennbare Funktionseinheit.

Bis vor einigen Jahren war in der Medizin nicht bekannt, dass auch in den Faszien Zellen existieren, die sich verkürzen können. Diese Zellen ziehen sich zusammen, wenn die Flüssigkeit, die alle Faszien und Zellen umgibt, übersäuert.

Das konnte erst in letzter Zeit nachgewiesen werden. Gleichzeitig wird das Fasziennetz, das Sie sich wie ein dreidimensionales Spinnennetz vorstellen können, permanent umgebaut.

Der Umbauplan richtet sich nach den Bewegungen unseres Körpers, die wir im Alltag, Beruf, Sport und Hobby durchführen.

Nutzen wir unsere Bewegungsmöglichkeiten, die genetisch durch Gelenk- und Bandkon- struktionen vorgegeben sind, nicht oder nur unvollständig, bauen spezielle „Spinnen-Zellen“ Fasziennetze, die kürzer werden als eigentlich notwendig.

blog

Diese kürzer gewobenen Faszien sind verfilzt und unflexibler. Dadurch erhöhen sie massiv die Belastung von Wirbelsäule und Gelenken. Zusätzlich dazu ziehen sich aufgrund ungünstiger Ernährung, Stress, psychischer Traumata und Umweltbelastungen wie Elektrosmog durch die zunehmende Übersäuerung die kontraktilen Zellen in den Faszien zusammen und verstärken dadurch die Belastung der Knorpel in Gelenken und Wirbelsäule.

Der Körper reagiert mit zunehmend größerer Unbeweglichkeit, immer schlimmeren Schmerzen, Arthrose, Bandscheibenschäden, Nervenreizungen, Lymphstau sowie einschlafenden Händen und Füßen.

Schmerzmittel, Spritzen und schließlich Operationen wie Nervendurchtrennungen oder künstliche Gelenke und Bandscheiben sowie Versteifungen der Wirbelsäule, ändern nichts an diesen zusätzlich mit zunehmendem Alter immer schlimmeren viel zu großen muskulär- faszialen Spannungen.

Die einzige natürliche und dauerhaft wirksame Lösung besteht in der Reduzierung der viel zu großen, belastenden Kräfte. Dies kann bei richtiger Vorgehensweise mit der entsprechenden Therapie und den dazu gehörigen Engpassdehnungen schon in sehr kurzer Zeit zur deutlichen Abschaltung der Schmerzen führen.

Ihre Dr. med. Petra Bracht

(Fotos: © Liebscher & Bracht®; fotolia/© pixelrobot; psdesign1)

Physiotherapie Brüderlein
Inh. Rehacon AG GbR
An der Schergenbreite 1
93059 Regensburg

Schliessenschliessen knopf

Kontakt

Praxis Brüderlein

Öffnungszeiten:

Mo. - Do.:
7.00-19.00 Uhr
Fr.:
8.00-17.00 Uhr
Sa.-So.:
Geschlossen
Tel:
+49 (0)941 41033
E-Mail:
info@schmerzfrei-bruederlein.de
Adresse:
Physiotherapie Hubert Brüderlein
An der Schergenbreite 1
93059 Regensburg

Kontaktformular
Kontakt Infos

google karte image bruederlein praxis kontakt location ort