facebook logo

Aktuelles

Mit Bewegung zum Erfolg

Einladung zum kostenfreien Workshop

Erfahren Sie mehr über das spezielle Bewegungsprogramm Brain & Body Fit

19.00 Uhr, 16. Januar 2019 ... [mehr]

Ist ARTHROSE heilbar?

Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden

Hohe Lebensqualität bei guter Gesundheit ist keine Frage des Alters.

19.30 - 21.00 Uhr
11. März 2019 ... [mehr]

INTUITIVE MASSAGE

... einfach nur "SEIN"

Diese Form der Massage bietet Ihnen die Gelegenheit, den Kontakt zum eigenen Körper wiederaufzunehmen.

[mehr]

blog

10. April 2015

Fitte Faszien gegen den Muskelkater

Was das richtige Bewegungstraining bringt

Letzte Woche präsentierten wir Ihnen Teil 2 aus dem hochinteressanten Buch „Faszien Fitness“, der sich explizit mit dem Thema Muskelkater beschäftigt.

Heute gibt es den letzten Teil. Bisher haben wir erfahren: Die Faszien spielen für das Schmerzempfinden beim Muskelkater eine ganz wesentliche Rolle! Wissenschaftler haben mit Salzlösung nachgewiesen, dass für den überwiegenden Teil der Schmerzen beim Muskelkater nicht die Muskeln selbst, sondern die umliegenden Faszien verantwortlich zeichnen. Robert Schleip schreibt dazu:

„Dieses Ergebnis machte 2009 Furore, und inzwischen setzt sich die Erkenntnis über die Faszie als Ort der Schmerzentstehung beim Muskelkater langsam durch:
Es sind vor allem Veränderungen oder Verletzungen in den Faszien , die den Muskelkater verursachen. Die Irritation, die man als Muskelkatergefühl empfindet, geht in erster Linie aus der Hülle hervor und nicht aus dem roten Muskelfleisch.

Ob es sich dabei um die vermuteten Risse, Ödeme und Entzündungen – jetzt in den Faszien statt im Muskel – handelt oder ob der Schmerz nur in der Faszien wahrgenommen wird, weil dort Reize an den vielen Sensoren ankommen, ist allerdings noch unklar.
Jedenfalls wird der Muskelkater deutlicher in der Faszienhülle , dem Epimysium, signalisiert als im roten Muskelgewebe selbst. Nach ein paar Tagen gehen die Schmerzen von allein wieder weg, dann hat sich die Faszie erholt. Offensichtlich passt sie sich an die neue Belastung an. Das schützt auch vor einem neuen Muskelkater.“

Was können wir festhalten?

blog

Die neu entdeckte Faszienbeteiligung beim Muskelkater weist auf die Wichtigkeit der Faszien hin. Gesunde, fitte Faszien sind weniger anfällig für einen Muskelkater. Dies alleine ist schon ein Grund, ein gezieltes und regelmäßiges Faszientraining durchzuführen.

Mein Kommentar : Ich kann diese Theorie von Robert Schleip aus meiner eigenen Praxis bestätigen. Ich trainiere seit vier Jahrzehnten mit Gewichten und weiß: Wenn ich länger bestimmte Übungen nicht mehr gemacht habe (z. B. Brust), dann bekomme ich bei einer gewissen Trainingsintensität sofort einen deutlich spürbaren Muskelkater.
Seit ich regelmäßig mit Liebscher & Bracht® Bewegungstherapie meine Faszien trainiere, teilweise unterstützt durch das Ausrollen mit der RelaxRoll , habe ich keinen Muskelkater mehr. Ich kann aus der Praxis nur jedem Menschen ein gezieltes und regelmäßiges Faszientraining ans Herz legen.

Unser Buchtipp zur Artikelreihe „Muskelkater“:

Faszien Fitness
ISBN: 978-3868834833
von Robert Schleip und Johanna Bayer

blog

Ihr Hubert Brüderlein

(Fotos: © Praxis Brüderlein; fotolia/© underdogstudios)

Physiotherapie Brüderlein
Inh. Rehacon AG GbR
An der Schergenbreite 1
93059 Regensburg

Schliessenschliessen knopf

Kontakt

Praxis Brüderlein

Öffnungszeiten:

Mo. - Do.:
7.00-19.00 Uhr
Fr.:
8.00-17.00 Uhr
Sa.-So.:
Geschlossen
Tel:
+49 (0)941 41033
E-Mail:
info@schmerzfrei-bruederlein.de
Adresse:
Physiotherapie Hubert Brüderlein
An der Schergenbreite 1
93059 Regensburg

Kontaktformular
Kontakt Infos

google karte image bruederlein praxis kontakt location ort