facebook logo
Wir haben weiterhin geöffnet!

Klicken Sie hier für weitere Informationen ...

Aktuelles

Bitte beachten Sie!

Zur Vermeidung von Infektionskrankheiten müssen wir bis auf weiteres alle L&B-Kurse und Vorträge in der Praxis Brüderlein absagen!

Dies gilt für den Zeitraum bis 31. Juli 2020.
Wir werden Sie benachrichtigen wenn sich die Lage wieder normalisiert!

Demnächst

blog

21. November 2014

Steh-Parties statt Marathon-Sitzungen

Experten-Meinung: Sitzfleisch ist out!

Von Kopf bis Fuß reichen die Auswirkungen von zu vielen „versessenen” Stunden – bis hin zu verminderter Lebenserwartung. Das haben wir in den letzten Schmerzblog-Beiträgen erfahren. Welches Fazit ziehen die Experten aus diesen Erkenntnissen?

Das Fazit von Andrea Schorsch:

„Sitzfleisch ist out”
Sitzfleisch in allen Ehren: Stehvermögen ist gefragt ! Oder noch besser Bewegung . Evolutionär betrachtet, ist der Mensch für kilometerweites Laufen gemacht – mit Pausen und Ruhepausen natürlich. Unser Körper und Organismus ist auf ein Leben in Bewegung ausgerichtet, nicht aber auf jahrzehntelanges Sitzen, das bereits in der Schule seinen Anfang nimmt. Wer den schädlichen Auswirkungen des Dauersitzens entgegentreten will, dem bleibt nur, es so oft wie möglich zu unterbrechen und dadurch insgesamt zu reduzieren.

Dreimal die Woche nach der Arbeit Sport zu machen, reicht in dieser Hinsicht leider nicht aus. Schließlich hat man als Büromensch dann trotzdem vorher acht Stunden gesessen. Acht Stunden, in denen die Gesundheit auf der Strecke blieb. Um das zu ändern, sollte der Büroalltag ein ausgewogener Mix aus geradem Sitzen, Stehen und Gehen sein. Wie man sich das vorzustellen hat?
Am besten mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch oder einem Stehpult. So lassen sich einige Stunden des Arbeitstages im Stehen bewältigen (oft wacher, frischer, leichter als im Sitzen, sagen Menschen, die es ausprobiert haben). Das gerade Sitzen gelingt mit einem guten Bürostuhl, der den Lendenbereich stützt. Zwischendurch kann es auch mal ein Sitzball sein. Er sorgt verstärkt dafür, dass die Bauch-, Bein- und Gesäßmuskeln aktiv werden.

Auch ein bisschen Gymnastik schadet nicht. Bleibt das Gehen. Das bedeutet: Der Drucker sollte nicht in unmittelbarer Reichweite stehen. Es ist gut, Kollegen, die auf derselben Etage sitzen, nicht anzumailen oder anzurufen, sondern das direkte Gespräch mit ihnen zu suchen. Manch einer experimentiert auch schon mit Besprechungen im Gehen, auf Wanderungen, mehrmals die Woche. Eine Sitzung ist das dann nicht mehr. Und doch ist es nicht nur gesünder, sondern offenbar auch produktiver als eine solche.

blog

Das Fazit von Hubert Brüderlein:

In meinen früheren Artikeln (und auch in unserem Rückenleitfaden ) habe ich auf die dringende Notwendigkeit von Mikropausen hingewiesen. Die Umsetzung von Stehpulten wird an der Bürokratie , bzw. an der geistigen Trägheit scheitern. Mit einem Tischaufsatz von 16 Grad Schräge (siehe unseren Rückenleitfaden , der in unserer Praxis erhältlich ist) können Sie Ihren Bewegungsapparat enorm entlasten.

Der Vorschlag, „ein bisschen Gymnastik schadet nicht” ist gut gemeint, aus meiner Sicht zu wenig konkret, bzw. reicht er nicht aus. Mit regelmäßigen Liebscher & Bracht® Bewegungstherapie Übungen können Sie ganz gezielt für die notwendige Bewegungsvielfalt sorgen.

Der Artikel von Andrea Schorsch sollte uns Vielsitzer wachrütteln und entsprechend gesundheitsfördernde Maßnahmen einleiten lassen.

Für alle, die in diesem Thema weiterlesen wollen, hier noch ein interessanter Link:
http://www.n-tv.de/wissen/Sitzen-ist-das-neue-Rauchen-article12222211.html

Ihr Hubert Brüderlein

(Fotos: © Presse Sollfrank; Adobe Stock © Rawpixel)
* Adobe Stock-Fotos und / oder -Grafiken zuvor lizenziert unter fotolia.com

Bitte nehmen Sie Ihre Termine wie gewohnt wahr. Wir sind von der Bundes- und Landesregierung angehalten, unsere Leistungen als Bestandteil der medizinischen Grundversorgung auch während der Corona-Krise zu erbringen.

Wir versichern Ihnen, dass wir mit sehr hohen Hygienestandards arbeiten und unsere Mitarbeiter auf diesem Gebiet professionell geschult sind. Räume und Flächen werden intensiver als schon im Normalfall gereinigt, Desinfektionsmittel für den persönlichen Bedarf von Patienten und Therapeuten sind verfügbar. Wir achten sensibel darauf, dass weder Mitarbeiter noch von uns behandelte Patienten Erkältungs- oder Grippesymptome zeigen.

Bitte nehmen Sie Ihre Termine wie gewohnt wahr. Sollten Sie Corona-Symptome zeigen, innerhalb der vergangenen zwei Wochen aus einem Risikogebiet eingereist sein oder Kontakt zu einer erkrankten Person gehabt haben, sagen Sie Ihren Termin bitte frühzeitig ab. So helfen Sie uns und alle Patienten.

Private Training- und Präventionskurse finden aktuell nicht statt!

Wir werden alles tun, um Ihnen eine bestmögliche Therapie bei höchstmöglicher Sicherheit zu bieten und halten Sie weiterhin auf dem Laufenden.

Wir danken für Ihr Verständnis!

Bleiben Sie gesund!

Physiotherapie Brüderlein GbR
Inh. Rehacon GmbH
An der Schergenbreite 1
93059 Regensburg

Schliessenschliessen knopf

Kontakt

Praxis Brüderlein

Öffnungszeiten:

Mo. - Do.:
7.00-19.00 Uhr
Fr.:
8.00-17.00 Uhr
Sa.-So.:
Geschlossen
Tel:
+49 (0)941 41033
E-Mail:
info@schmerzfrei-bruederlein.de
Adresse:
Physiotherapie Brüderlein GbR
An der Schergenbreite 1
93059 Regensburg

Kontaktformular
Kontakt Infos

google karte image bruederlein praxis kontakt location ort