facebook logo

Aktuelles

Geh- un Lauftreff

Der Lauftreff von Hubert Brüderlein

Freude an Bewegung neu entdeckt
Optimieren Sie Ihren Geh- und Laufstil

März - November 2019
18.00 - 19.30 Uhr ... [mehr]

"Therapie" der anderen Art

Beseelte Kunste.
Heiter und berührend.

Musikalischer Höhepunkt in der Physiotherapie Brüderlein mit Hubert Treml

15. July 2019
19.30 - 21.00 Uhr ... [mehr]

Herzgefäße und Blutgefäße stärken!

Die Blutgefäße gesund erhalten

Erhalten Sie am Vortragsabend fachgerechte
Antworten vom Spezialisten!

Vortrag 14. Oktober 2019
19.30 Uhr ... [mehr]

INTUITIVE MASSAGE

... einfach nur "SEIN"

Diese Form der Massage bietet Ihnen die Gelegenheit, den Kontakt zum eigenen Körper wiederaufzunehmen.

[mehr]

blog

19. April 2019

Empfindliches Muskel-Nerven-System

Bei neurologischen Problemen Aufbautraining wohl dosieren

Liebe Leserinnen und Leser,

letzte Woche beschäftigten wir uns mit einer Physiotherapeutin, die unter anderem beim Tennisspielen starke Schwäche in einem Arm, jedoch keine nennenswerten Schmerzen spürte. Eine Kernspinaufnahme sollte Klarheit schaffen.

Der Befund auf der rechten Seite lautete: ausgedehnte Ganglionzysten im Bereich des Muskelsehnenübergangs des Muskels Supra- und Infraspinatus mit Kompression des Nervus Suprascapularis.

Wie wurde die Patientin therapiert?

Die Patientin wurde operiert. Es wurden Zysten entfernt sowie ein Debridement durchgeführt.

Nach der Operation wurde die Schulter für drei Wochen mit einem Gilchrist-Verband versorgt. Danach wurde mit assistiven/aktiven Übungen begonnen. Nach circa zwölf Wochen wurde langsam mit Tennis begonnen. Der langsame Aufbau des Tennisspielens war erfolgreich. Nach circa vier Monaten war die Patientin völlig schmerzfrei und freibeweglich. Die Schwäche war noch vorhanden, ebenfalls die Arthrophie. Im Alltag konnte sie aber wieder ohne Probleme heben.

Fazit: Wenn man Schulterpatienten hat, bei denen die Schwäche beim Armheben im Vordergrund steht, dann muss man immer an zwei Dinge denken:

blog
  1. Ruptur (Riss) von Sehnen
  2. Neurologisches Problem (z. B. eine periphere Kompressionsneuropathie)

Ein Fehler im Alltag, den ich immer wieder sehe ist, dass bei solchen Krankheitsbildern (wobei Nerven verletzt wurden) die Vorgabe kommt, Muskulatur intensiv wiederaufzubauen. Wir können nur erfolgreich Muskulatur aufbauen, wenn die Versorgung der Muskulatur (durch Nerven) gewährleistet ist.

Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass es bei solchen Krankheitsbildern ein bis zwei Jahre dauert, bis die Kraft wieder zurück kommt. Warum dauert dies so lange? Weil die Regeneration der Nerven lange Zeit braucht. Forciertes Aufbautraining kann die Einheit Muskel-Nerv schnell überlasten. Deshalb sind gute Erklärungen und ein dosiertes Aufbautraining sehr wichtig.

Ihr Hubert Brüderlein

(Fotos: https://de.123rf.com/ © Katarzyna Białasiewicz, Jozef Polc)

Physiotherapie Brüderlein GbR
Inh. Rehacon GmbH
An der Schergenbreite 1
93059 Regensburg

Schliessenschliessen knopf

Kontakt

Praxis Brüderlein

Öffnungszeiten:

Mo. - Do.:
7.00-19.00 Uhr
Fr.:
8.00-17.00 Uhr
Sa.-So.:
Geschlossen
Tel:
+49 (0)941 41033
E-Mail:
info@schmerzfrei-bruederlein.de
Adresse:
Physiotherapie Brüderlein GbR
An der Schergenbreite 1
93059 Regensburg

Kontaktformular
Kontakt Infos

google karte image bruederlein praxis kontakt location ort