facebook logo

Aktuelles

Geh- und Lauftreff

Der Lauftreff von Hubert Brüderlein

Freude an Bewegung neu entdeckt
Optimieren Sie Ihren Geh- und Laufstil

März - November 2019
18.00 - 19.30 Uhr ... [mehr]

BRAIN & BODY Fit

körperlich und geistig fit bleiben

Effektive Übungen für körperliche und mentale Fitness für Beginner / Forgeschrittene

Die Kurse beginnen am 24./25. September 2019 ... [mehr]

Herzgefäße und Blutgefäße stärken!

Die Blutgefäße gesund erhalten

Erhalten Sie am Vortragsabend fachgerechte
Antworten vom Spezialisten!

Vortrag 14. Oktober 2019
19.30 Uhr ... [mehr]

Ist ARTHROSE heilbar?

Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden

Hohe Lebensqualität bei guter Gesundheit ist keine Frage des Alters.

19.30 - 21.00 Uhr
25. November 2019 ... [mehr]

INTUITIVE MASSAGE

... einfach nur "SEIN"

Diese Form der Massage bietet Ihnen die Gelegenheit, den Kontakt zum eigenen Körper wiederaufzunehmen.

[mehr]

Fußrelexzonen Massage

Unser Anliegen ist Ihre Gesundheit

Fußreflexzonen-Massage mit Sandro Wolff Originalmethode nach Eunice D. Ingham ausgebildet von Sr. Jubilata

[mehr]

blog

01. Februar 2019

Keine Angst vor Veränderungen!

Gastbeitrag Teil 5: Neurobiologe Gerald Hüther und seine Neujahrsbotschaft

Liebe Leserinnen und Leser,

kennen Sie Gerald Hüther? Der Neurobiologe fordert seit Jahren dazu auf, die Potenziale, die alleine in unserem Gehirn schlummern, endlich zu nutzen. Dafür muss man aber über seinen eigenen Tellerrand hinausschauen. Etwas, wofür ich schon lange plädiere.

Anlässlich des Jahreswechsels gibt es heute den fünften Teil einer Gastartikel-Serie von Gerald Hüther. Bleiben Sie neugierig!

Ihr Hubert Brüderlein

blog

Die vierte Botschaft von Gerald Hüther:
Wer sich unterwegs verloren hat, kann sich auch wiederfinden

„Das menschliche Hirn ist zeitlebens umbaufähig und es ist nie zu spät, sich aus diesen gebahnten Mustern des eigenen Denkens, Fühlens und Handelns wieder zu lösen und wieder zu einem selbstverantwortlichen und selbstgestaltenen Subjekt zu werden und zu seinem authentischen Selbst zurückzufinden. Aber das gelingt nur selten allein.

Dazu bedarf es der Begegnung mit anderen, mit denen man sich gemeinsam auf den Weg macht. Bisweilen gelingt es in solchen Begegnungen, dass Menschen einander berühren und dadurch selbst im Inneren berührt werden. Dann beginnen sie, sich selbst zu fragen, was für ein Mensch sie sein wollen und wofür sie das ihnen geschenkte Leben eigentlich nutzen wollen. So können sie wieder lernen, achtsam mit sich selbst, mit anderen, auch mit der ganzen Vielfalt des Lebendigen umzugehen.

blog

Allmählich fangen wir auch an zu verstehen, dass wir Menschen soziale Wesen sind und niemand allein leben, geschweige denn – ohne andere, die ihm zeigen, wie es geht – irgendetwas lernen kann. Wir brauchen also immer andere Menschen, um uns weiterzuentwickeln und die in uns angelegten Potentiale zu Entfaltung zu bringen. Je stärker sich diese anderen von uns unterscheiden, um so mehr können wir von ihnen lernen. Damit wir aber mit diesen Andren in eine alle fruchtbare, anregende, co-kreative und damit entwicklungsfördernde Beziehung treten können, müssten wir zunächst mit uns selbst im Reinen sein, also eine gute Beziehung zu uns selbst herausgebildet haben.

Nur dann können wir einem anderen Menschen authentisch und zugewandt, wertschätzend und offen begegnen. Nur dann sind wir in der Lage, vorbehaltlos, ohne innere Zerrissenheit, ohne Angst und Selbstzweifel auf andere zugehen. Nicht alle Menschen sind dazu in der Lage. Es gibt immer noch viele, die sich eine Lebenswelt zu schaffen versuchen, in der möglichst alles so bleibt, wie es einmal war. Verwaltungsbeamte zum Beispiel, auch Führungskräfte und Politiker, leider auch manche Lehrer, sogar Hochschullehrer und Ärzte. Eigentlich alle, die Angst vor Veränderungen haben, weil sie den Verlust ihrer so mühsam eroberten Machtpositionen befürchten. Sie alle haben nicht nur keine Lust, sich selbst weiterzuentwickeln, sie tun auch alles, was in ihrer Macht steht, um die Weiterentwicklung anderer zu verhindern.“

Ihr Gerald Hüther

(Fotos: https://www.gerald-huether.de/; https://de.123rf.com/ © ximagination, Michael Bednarek)

Physiotherapie Brüderlein GbR
Inh. Rehacon GmbH
An der Schergenbreite 1
93059 Regensburg

Schliessenschliessen knopf

Kontakt

Praxis Brüderlein

Öffnungszeiten:

Mo. - Do.:
7.00-19.00 Uhr
Fr.:
8.00-17.00 Uhr
Sa.-So.:
Geschlossen
Tel:
+49 (0)941 41033
E-Mail:
info@schmerzfrei-bruederlein.de
Adresse:
Physiotherapie Brüderlein GbR
An der Schergenbreite 1
93059 Regensburg

Kontaktformular
Kontakt Infos

google karte image bruederlein praxis kontakt location ort