facebook logo

Aktuelles

Mit Bewegung zum Erfolg

Einladung zum kostenfreien Workshop

Erfahren Sie mehr über das spezielle Bewegungsprogramm Brain & Body Fit

19.00 Uhr, 16. Januar 2019 ... [mehr]

Ist ARTHROSE heilbar?

Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden

Hohe Lebensqualität bei guter Gesundheit ist keine Frage des Alters.

19.30 - 21.00 Uhr
11. März 2019 ... [mehr]

INTUITIVE MASSAGE

... einfach nur "SEIN"

Diese Form der Massage bietet Ihnen die Gelegenheit, den Kontakt zum eigenen Körper wiederaufzunehmen.

[mehr]

blog

18. August 2017

Neugeboren auf dem Weg aus der Komfortzone

Das Phönix-Phänomen – Gastbeitrag von Dr. Joe Dispenza

In seinem Buch „Du bist das Placebo“ beschreibt Dr. Joe Dispenza erstaunliche Fälle, die mich sehr faszinieren. Fünf Tage lang habe ich in Bonn die Neuauflage eines Dispenza-Seminars erleben dürfen, das er schon in Cancun/Mexiko gehalten hatte (siehe meinen Blog-Beitrag von letzter Woche). Wie versprochen lesen Sie in den kommenden drei Blogs den Artikel, den alle Teilnehmer von Dr. Dispenza bekamen, als Gastbeitrag. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen und gute Erkenntnisse.

Gastbeitrag Dr. Joe Dispenza, Teil 1:

„Um unsere Gedanken und Emotionen zu beherrschen (und damit auch unsere Energie, wodurch wir Herrscher über unsere Umwelt und dadurch wiederum über unser Schicksal sind), müssen wir, wie der Phönix, es schaffen, im Feuer zu sitzen und dieses Unbehagen auszuhalten. Das Sitzen im Feuer ist Prozess und Initiation zugleich.“

Der Boxer und das Ego
So meint der Weisen Volk, und das nicht kleines,
Stirbt auch der Phönix, um sich zu erneuern,
Fehlt an fünfhundert Jahren endlich keines.

Dante, Inferno, 24. Gesang

Alle 500 Jahre, so die ägyptische Mythologie, opfert sich der Phönix selbst – freiwillig entzündet und verbrennt er sich, um als höherer Ausdruck seiner selbst wiedergeboren zu werden. Aus diesem Grund habe ich das Symbol des Phönix für unsere beiden direkt nacheinander statt-findenden Workshops in Cancun/Mexiko gewählt, und deshalb hieß die Veranstaltung „Transformation der Materie“. Die Teilnehmer sollten sich vollständig darauf fokussieren, das zu verbrennen, was nicht mehr zu der Zukunft passt, die sie erschaffen.

Wenn du meine Arbeit kennst, dann weißt du ja, was ich immer sage: 95 % unserer Persönlichkeit bestehen aus unbewussten Gedanken, automatisch ablaufenden Programmen, sich wiederholenden Gewohnheiten, emotionalen Reaktionen und eingeprägten Verhaltensweisen. Diese Routine-Programme wirken sich auf allen möglichen Ebenen aus – mental, spirituell, körperlich, energetisch, chemisch, biologisch und genetisch – und sorgen dafür, dass wir in der Vergangenheit feststecken (das Gehirn ist ja eine Aufzeichnung der Vergangenheit, und wenn wir auf Basis vertrauter Gefühle leben, lebt der Körper in der Vergangenheit).

blog

Solange wir in diesen Lebensmustern festgefahren sind, sind wir eigentlich nur Hamster auf dem sprichwörtlichen Rad – und es gibt nur eine Möglichkeit, von diesem Hamsterrad herunter zu kommen: Wir müssen uns bewusstwerden, dass wir uns darauf befinden!

Anders ausgedrückt: Die einzige Art und Weise, Veränderungen zu bewirken, besteht darin, bewusst das wahrzunehmen, was uns bislang nicht bewusst war, und zwar durch Beobachten unserer Gedanken, Wahrnehmungen, Verhaltensweisen, Emotionen und Handlungen.

Um unsere Gedanken und Emotionen zu beherrschen (und damit auch unsere Energie, wodurch wir Herrscher über unsere Umwelt und dadurch wiederum über unser Schicksal sind), müssen wir, wie der Phönix, es schaffen, im Feuer zu sitzen und dieses Unbehagen auszuhalten. Das Sitzen im Feuer ist Prozess und Initiation zugleich, und für viele Menschen ist das sehr schwierig und schmerzvoll. Der Körper verlangt nach der Vergangenheit, und indem wir willentlich die sichere und behagliche Vergangenheit überwinden, durchläuft der Körper alle möglichen Verwandlungen. Ich habe das selbst erlebt: Beim Meditieren habe ich mich unzählige Male wie ein Boxer gefühlt, der im Ring in die Ecke gedrängt worden ist, und mein Gegner – die unerträgliche Stimme in meinem Kopf namens Ego – schlägt ein ums andere Mal auf meinen Körper ein. Das Ego verfolgt dabei nicht die Strategie, mich k.o. zu schlagen, sondern mich zu schwächen und zu behindern.

Die Metapher vom Verbrennen des Selbst bedeutet, dieses Unbehagen lange genug auszuhalten und sich dabei selbst beständig zu beobachten, bis das Ego es leid ist und erschöpft ist. Mit jeder Runde, die du gewinnst, indem du dir diese unbewussten Gedanken, Programme, Verhaltens-weisen und Einstellungen ins Bewusstsein rufst, erhöhst du deine Energie – denn Bewusstsein ist Gewahrsein und Gewahrsein heißt Aufmerksamkeit schenken. Ohne Energie gibt es kein Bewusstsein; sobald du also dein Gewahrsein erhöhst, erhöhst du auch deine Energie und bewegst dich damit näher auf das vereinheitlichte Feld zu.

Ihr Dr. Joe Dispenza

(Fotos: fotolia/ © fotomek, d1sk)

Physiotherapie Brüderlein
Inh. Rehacon AG GbR
An der Schergenbreite 1
93059 Regensburg

Schliessenschliessen knopf

Kontakt

Praxis Brüderlein

Öffnungszeiten:

Mo. - Do.:
7.00-19.00 Uhr
Fr.:
8.00-17.00 Uhr
Sa.-So.:
Geschlossen
Tel:
+49 (0)941 41033
E-Mail:
info@schmerzfrei-bruederlein.de
Adresse:
Physiotherapie Hubert Brüderlein
An der Schergenbreite 1
93059 Regensburg

Kontaktformular
Kontakt Infos

google karte image bruederlein praxis kontakt location ort