facebook logo

Aktuelles

Geh- und Lauftreff

Der Lauftreff von Hubert Brüderlein

Freude an Bewegung neu entdeckt
Optimieren Sie Ihren Geh- und Laufstil

März - November 2019
18.00 - 19.30 Uhr ... [mehr]

L&B Motion im Stadtpark Regensburg

Kostenfreies Bewegungstraining

Stadtpark Regensburg
(große Grillwiese)

Samstag, 09.00 - 10.00 Uhr
27. Juli 2019 ... [mehr]

BRAIN & BODY Fit

körperlich und geistig fit bleiben

Effektive Übungen für körperliche und mentale Fitness für Beginner / Forgeschrittene

Die Kurse beginnen am 24./25. September 2019 ... [mehr]

Herzgefäße und Blutgefäße stärken!

Die Blutgefäße gesund erhalten

Erhalten Sie am Vortragsabend fachgerechte
Antworten vom Spezialisten!

Vortrag 14. Oktober 2019
19.30 Uhr ... [mehr]

INTUITIVE MASSAGE

... einfach nur "SEIN"

Diese Form der Massage bietet Ihnen die Gelegenheit, den Kontakt zum eigenen Körper wiederaufzunehmen.

[mehr]

28. März 2014

Schmerz überspannt den Bogen

blog

Das Impingementsyndrom und seine Symptome

Die beiden Hauptsymptome des Impingementsyndroms sind Schmerzen und Bewegungseinschränkung . Die Schmerzen können im Bereich der Schulter vorne und hinten auftreten. Schmerzen seitlich in den Arm abwärtsziehend, sieht man genauso oft. Auf die Frage nach dem Schmerzort, legt der Patient oft seine Hand auf den seitlichen Oberarm.

In der Anfangsphase sind die Schmerzen bewegungsabhängig. Der Patient kann durch bestimmte Armbewegungen genau seinen typischen Schmerz provozieren. Das seitliche Anheben des Armes löst oft den Schmerz aus. Meist tritt der Schmerz im mittleren Bewegungsabschnitt zwischen 60 und 120 Grad auf. In der Fachsprache redet man von einem „schmerzhaften Bogen”.
Meist hat der Patient beim Armanheben zwischen 0 und 60 Grad keine Schmerzen. Bewegt er seinen Arm weiter nach oben, dann treten die Schmerzen auf und am Ende der Bewegung (meist über 120 Grad) verschwinden sie wieder. Warum ist das so?

Typische Bewegungen und nächtliche Beschwerden

blog

Der Raum zwischen Schulterdach und Oberarmkopf wird in der sogenannten Impingementzone (zwischen 60 und 120 Grad) kleiner. In dieser Impingementzone kann es viel eher zu einer Einklemmung und Reizung der Sehnen der Rotatorenmanschette und des Schleimbeutels kommen. Bei längerem Verlauf des Impingementsyndroms können häufig noch nächtliche Schmerzen dazu kommen. Durch das Liegen auf der betroffenen Schulter wird ebenfalls der Raum eingeengt und somit können die anatomischen Strukturen (Sehnen und der Schleimbeutel) erneut gereizt werden.

Häufig werden bestimmte alltägliche Bewegungen, wie z. B. in die Jacke schlüpfen, den Sitzgurt holen, Geldbörse aus der Hosentasche holen, Haare föhnen, die Schulterachsel einseifen oder den BH zumachen als sehr schmerzhaft beschrieben.

Aber wie kommt man generell zu der Diagnose „Impingement”? Dazu mehr im Blog nächste Woche!

Ihr Hubert Brüderlein

Physiotherapie Brüderlein GbR
Inh. Rehacon GmbH
An der Schergenbreite 1
93059 Regensburg

Schliessenschliessen knopf

Kontakt

Praxis Brüderlein

Öffnungszeiten:

Mo. - Do.:
7.00-19.00 Uhr
Fr.:
8.00-17.00 Uhr
Sa.-So.:
Geschlossen
Tel:
+49 (0)941 41033
E-Mail:
info@schmerzfrei-bruederlein.de
Adresse:
Physiotherapie Brüderlein GbR
An der Schergenbreite 1
93059 Regensburg

Kontaktformular
Kontakt Infos

google karte image bruederlein praxis kontakt location ort