facebook logo

Aktuelles

Geh- und Lauftreff

Der Lauftreff von Hubert Brüderlein

Freude an Bewegung neu entdeckt
Optimieren Sie Ihren Geh- und Laufstil

März - November 2019
18.00 - 19.30 Uhr ... [mehr]

Ist ARTHROSE heilbar?

Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden

Hohe Lebensqualität bei guter Gesundheit ist keine Frage des Alters.

19.30 - 21.00 Uhr
25. November 2019 ... [mehr]

INTUITIVE MASSAGE

... einfach nur "SEIN"

Diese Form der Massage bietet Ihnen die Gelegenheit, den Kontakt zum eigenen Körper wiederaufzunehmen.

[mehr]

Fußrelexzonen Massage

Unser Anliegen ist Ihre Gesundheit

Fußreflexzonen-Massage mit Sandro Wolff Originalmethode nach Eunice D. Ingham ausgebildet von Sr. Jubilata

[mehr]

Demnächst

blog

29. Januar 2016

Körper und Emotionen sind eine Einheit

Umdenken in der Neurowissenschaft

Eine Eisenstange und eine Explosion machte einen liebenswerten, jungen Mann zum unerträglichen Misanthropen. Lesen Sie heute, was die medizinischen Gründe für die Wandlung von Phineas Gage waren – und was die Neurowissenschaft daraus heute schließt.

Phineas Gage hatte einen schrecklichen Sprengunfall mit einer Eisenstange erlitten, den er zwar überlebte, der sein Gefühls- und Sozialleben aber schwerwiegend veränderte. Die Stange traf die Zentren im Gehirn, die für die Verarbeitung von Gefühlen zuständig sind. Dies war die Ursache für seine radikale Wesensveränderung.

Phineas Gage gilt als Paradebeispiel für die Folgen eines gefühlsamputierten Lebens. Er gelangte zur Berühmtheit, weil er der Welt zeigte, dass die Gefühle eine materielle Grundlage haben. Bei ihm fehlte die Substanz, in der die Emotionen entstehen – bei ihm klaffte dort im wahrsten Sinne ein Loch.

Phineas Gage blieb auch noch lange nach seinem Tod berühmt, weil sein Fall zeigte, wie wichtig die Gefühle sind: für ein erfolgreiches, glückliches Leben, für eine soziale Existenz, aber auch für eine authentische Persönlichkeit.

Diese Erkenntnis wurde zu einer spektakulären Wende. Denn Geist und Vernunft galten jahrhundertelang als streng von den Gefühlen getrennt.

Das Dogma der gesamten modernen Wissenschaft beruht zum großen Teil immer noch auf der Annahme, dass Verstand und Vernunft besonders dann zu objektiven Einsichten kommen, wenn Gefühle ausgeblendet werden.

Nun stellen mittlerweile immer mehr Neuro-Wissenschaftler das bisherige Dogma radikal in Frage. Ohne eine Gefühlsbasis ist auch Geist nicht möglich. Körper und Gehirn bilden einen unauflöslichen Organismus sagt der Hirnforscher Antonio R. Damasio. Er behauptet, dass das Gefühl ein integraler Bestandteil der Verstandesmechanismen ist, dass Gefühle sogar die Grundlage des Bewusstseins sind.

blog

Phineas Gage ist ein krasses Beispiel dafür, dass die Gefühle eine materielle Basis haben. Die Gefühlswelt kann durch ein dramatisches Ergebnis verändert werden, bei dem die zuständigen Hirnareale und die dort vorhandenen Nervenzellen geschädigt werden.

Es muss jedoch nicht gleich so ein außergewöhnlicher Unfall sein, der zu schwerwiegenden Veränderungen in der Gefühlszone führt.

Chronischer Stress oder Tabak, Alkohol, Medikamente, Drogen oder viele Nahrungsbestandteile können die Gefühlslage direkt beeinflussen. Viele Nahrungsbestandteile haben eine psychoaktive Wirkung. Mehr dazu lesen Sie in den nächsten Artikeln.

Ihr Hubert Brüderlein

(Fotos: fotolia/© Steve Young; L. Klauser)

Wissenschaftliche Grundlagen unter anderem entnommen aus: "Die Neue Medizin der Emotionen" von David Servan-Schreiber.

Physiotherapie Brüderlein GbR
Inh. Rehacon GmbH
An der Schergenbreite 1
93059 Regensburg

Schliessenschliessen knopf

Kontakt

Praxis Brüderlein

Öffnungszeiten:

Mo. - Do.:
7.00-19.00 Uhr
Fr.:
8.00-17.00 Uhr
Sa.-So.:
Geschlossen
Tel:
+49 (0)941 41033
E-Mail:
info@schmerzfrei-bruederlein.de
Adresse:
Physiotherapie Brüderlein GbR
An der Schergenbreite 1
93059 Regensburg

Kontaktformular
Kontakt Infos

google karte image bruederlein praxis kontakt location ort